Josip Hoeckel / Tanz den Konrad Zuse.

Oranienstraße © Kai von Kröcher, 2019

I used to love caves stumble out into that pink sky. +++ Montag früh stand die Füßchenpolizei bei uns vor der Tür – ein Schreck in der Morgenstunde, das kann ich Ihnen aber sagen. Was war passiert: Bei Deko-Behrendt steht Helmut Kohl unter Verdacht, eine Der Papa vom kleinen Otto-Maske mitgehen lassen zu haben. Sagt man das so? Denunziert hat ihn Björn “Höcki” Höcke, der probiert gerade ein Joseph Goebbels Kostüm für Arme an (12,99 €), als ihm der Bundeskanzler verdächtig vorkommt. Daraufhin nimmt die Füßchenpolizei die Ermittlungen auf und klingelt uns um halb zehn aus dem Bett. +++ Der AnnenMayKantereit-Typ hatte am Ende dann übrigens doch nicht bei uns – sondern bei Leuten gepennt, die er kennt. +++ Bei Theresa May nämlich, Drowning Street No. 10, Spaß muss sein! +++ Wenn die Posts hier neuerdings formal nicht zu Ende gefeilt scheinen: Wie gesagt, den Takt im Moment gibt zum Beispiel der Mittagsschlaf vor – beim ersten Hahnenschrei ist der Bloggertraum aus. +++ Muss es korrektererweise nicht heißen: “Joseph Goebbels für Arme”-Kostüm? Ergäbe schon irgendwie ein bisschen mehr Sinn. Goebbels übrigens war früher Schlagzeuger der Deutsch Amerikanischen Freundschaft, der hat ganz nebenbei auch das Internet erfunden, ein Kosmopolit durch und durch – deshalb schreibt er sich auch mit “oe”. +++ Das Foto heute ist ein eigentlich schiefgegangenes Experiment: Oranienstraße an einem Samstagnachmittag. +++ In der Oranienstraße hatte Höcki seinerzeit auch den Computer erfunden, im Hinterhof der Hausnummer 6 nämlich – naja, ist nicht ganz richtig, aber Spaß muss schon sein.

Überschrift inspired by Björn Höcke (* 1972 in Lünen)

Überschrift also inspired by: Der Mussolini © D.A.F, 1981

Überschrift also inspired by: Konrad Zuse (*1910 in Deutsch-Wilmersdorf, heute Berlin †1995 in Hünfeld)

Lyrics: Caves © Gregory Alan Isakov, 2018

Deko-Behrendt | Hauptstraße 18 | 10827 Berlin

Dr. Joseph Goebbels (*1897 in Rheydt †1945 in Berlin)