Make Art not Friends / Things may appear bigger then they are.

Kurfürstendamm, Kranzler-Eck © Kai von Kröcher, 2019

Wittenbergplatz, 29er Bus © Kai von Kröcher, 2019

Kochstraße, Checkpoint Charlie © Kai von Kröcher, 2019

Da oben hatte ich gesessen, wo das Fenster beschmiert ist © Kai von Kröcher, 2019

Kremanski © Kai von Kröcher, 2019

Chez Dirk, Kottbusser Tor © Kai von Kröcher, 2019

Wo das Leben dich in die Arme schließt © Kai von Kröcher, 2019

Blick aus dem Fenster (Urban mit Mond) © Kai von Kröcher, 2019

Blick aus der Küche: Heute ist auch noch ein Tag © Kai von Kröcher, 2019

 

Und ich geh noch einmal den Kurfürstendamm entlang; am ersten Sonntag nach dem Weltuntergang. +++ Ob das nicht stört, wollte die Frau neben mir gestern im Bus wissen. Die beschlagenen Scheiben, meinte sie. Das sehe doch gut aus, murmelte ich. “Wenn man sich so die Lichter anguckt…”, dachte sie nach. Ich gab ihr noch eine Weisheit mit auf den Weg, daran hat sie noch heute zu knabbern: “Kommt halt immer drauf an, was man will: Wenn ich ein klares Bild will, dann bin ich hier falsch.” +++ Vielleicht sollte ich in diesem Jahr mal eine Weihnachtsverlosung, wie sagt man das, ausloben? Eine Art Preisrätsel – zu gewinnen gibt es ein Foto, wie finden Sie diese Idee? +++ Welches ist überhaupt Ihr sehnlichster Wunsch zum diesjährigen Fest? a) ein schnelles Mobilfunknetz (auch im strukturschwachen Raum); b) Regenwald; c) endlich einmal wieder richtig schön durchgeknattert zu werden. +++ Haircut 100: die Altersmatte für Männer spaltet den Bürger in Lager wie einst Real Madrid – ein Leser aus Zehlendorf neulich schreibt: “Das Hinterfragen deiner Frisur ist vielleicht berechtigt, aber nicht so wichtig.” +++ Ich könnte als Preisfrage zum Beispiel ausloben, was denn wohl Jumper Cable Lips sind. Da wären Muttersprachler natürlich im Vorteil, zumindest die aus Amerika – ich nehme mal an, das wird was am Auto sein. +++ Ich spiele nämlich mit dem Gedanken, mir mal die Lippen aufspritzen lassen – ich fände das eigentlich ganz gut. +++ Nehmen Sie das tatsächlich für bare Münze, das mit den Herbstfotos? Was ich da letztens geschrieben hab, dass die nur Platzhalter sind für etwas Größeres? Etwas, das größer ist als wir alle zusammen? Dummies in dem Sinne also vielleicht, oder ein Erlkönig? +++ Wer reitet so spät durch Nacht und Wind: Neben den Fußballernamen ploppen nun neuerdings auch andere Kiezgrößen in meinem Kopf auf, Ingo Zamperoni zum Beispiel andauernd. +++ Letzte Woche in etwa klingelte das elende Telefon. Das klingelt bei mir ja zum Glück nie: ‘Was ist das denn jetzt schon wieder für ein Arschloch’, dachte ich so. “Berliner Volksbank hier, spreche ich mit dem Herrn Otto So-und-so?” “Nee, der Herr Otto So-und-so kann noch nicht sprechen.”

 

Überschrift inspired by: Make Art Not Friends © Sturgill Simpson, 2019

Überschrift also inspired by: Objects in mirror are closer then they appear © Johnny Rotten

Lyrics: Am ersten Sonntag nach dem Weltuntergang © Element of Crime, 2018

So wie einst Real Madrid © Sportfreunde Stiller, 2000

40 Day Dream © Edward Sharpe & the Magnetic Zeros, 2009

Erlkönig (Ballade) © Johann Wolfgang von Goethe, 1782