Ohne Mosi nix los / Liebesgrüße vom BND.

SPUK IM HOCHHAUS (Triptychon, Farbe) © KAI VON KRÖCHER, 2018

Achtung: In einer Gastrolle tritt heute der verstorbene Münchner Modeschöpfer Rudolph Moshammer im Lustigen Füßchenspiel auf – meinem oberflächigen Eindruck nach ein wohltägiger Mensch. +++ Was bisher geschah: Helmut Kohl möchte die Füßchen vom kleinen Otto sprechen, das sei leider nicht möglich, entschuldigt der dicke Walfisch. +++ Der dicke Walfisch: “Aber warum wollen Sie denn die kleinen Füßchen sprechen?” Kohl: “Die sind beide so süß, ich möchte sie gerne essen.” Walfisch: “Herr Bundeskanzler!” Kohl: “Pfälzer Babypfüßchen.” Auftritt Rudolph Moshammer: “Ssupperssuppi!” (to be continued) +++ Der oder das Blog erleidet momentan furchtbare Lesereinbußen, auch Sie als Heuschreckenkapitalist werden sich diesen infantilen Unfug kaum länger noch bieten lassen +++ Jedenfalls, wenn ich Otto die Windel wechsle, wir beide lieben das – ganz ohne Quatsch. Ich frage dann immer, ob er Mitarbeiter beim BND ist – schöne Grüße aus Pullach… +++ Versteht er natürlich nicht, er kennt nur Stadion der Weltjugend. 

Überschrift inspired by: Rudolph “Mosi” Moshammer (* 1940 in München, † 2005 in Grünwald), dt. Modesdesigner, Autor und Inhaber einer Boutique

Überschrift also inspired by: Bundesnachrichtendienst (BND), Hauptsitz in Berlin (seit 2018) und Pullach im IsartalRudolph “Mosi” Moshammer (* 1940 in München, † 2005 in Grünwald), dt. Modesdesigner, Autor und Inhaber einer Boutique

Bildunterschrift inspired by: Spuk im Hochhaus (Kinderserie) © Fernsehen der DDR, 1981/82